Hotel Edelweiss das traditionsreiche 3-Sterne- Hotel im Herzen des Ötztals in Längenfeld, Tirol.

DeutschEnglish

Winterwandern

Winter - herrliche Wanderzeit

Auch im Winter schnüren sich Wanderer in Längenfeld die Stiefel. 40 Kilometer geräumte und gebahnte Wanderwege laden ein zu erfrischenden Touren. Nach frischen Schneefällen werden die Wanderwge und Rodelbahnen so schnell wie möglich wieder gebahnt. Wundersame Eisgebilde, tief verschneite Wälder und Wiesen – all das begleitet Wanderer auf ihrem Weg durch das winterliche Ötztal.

Die schönstern Winterwanderwege in Längenfeld auf einen Blick:

Fischbach – Infangweg
Gehzeit: ca. 1 h

Route: Von der Fischbachbrücke auf dem Fischbachdamm führt der Weg in Richtung Sulztal bis zu einer kleinen Holzbrücke. Diese wird überquert, am anderen Ufer geht es weiter Richtung Westen bis zur Hauptstraße, dann entlang dem linksseitigen Fischbachufer bis zur Holzbrücke über den Fischbach und anschließend über die Fußgängerbrücke über die Ötztaler Ache. Einem etwas breiteren Wirtschaftsweg folgend führt die Wanderung weiter Richtung Oberried. Beim Fernwärmeheizwerk queren die Wanderer wieder die Ötztaler Ache und folgen dem Fluss-Ufer zurück bis zum Campingplatz.

Auenweg
Gehzeit: ca. 3 h

Route: Vom Campingplatz in Unterlängefeld führen die ersten Schritte bis zur Straßenbrücke nach Oberried. Diese wird aber nicht überquert. Stattdessen geht es rund 150 Meter der Straße entlang Richtung Längefeld bis zur Einbindung des Feldweges Richtung Dorf, Espan und Au. Der Retourweg führt über die Winkelbrücke und von dort stets dem Ufer der Ötztaler Ache entlang bis zur Fußgängerbrücke über die Ache (Nähe Pestkapelle) und retour zum Ausgangspunkt.

Wanderweg Längenfeld-Huben
Gehzeit: ca. 3 h

Route: Von der Fischbachmündung bei der Pestkapelle folgen die Winterwanderer der Ötztaler Ache, kommen vorbei am Aqua Dome und gehen Richtung Dorfmitte bis zur kleinen Waldbrücke. Dann weiter entlang dem Feldweg in südlicher Richtung vorbei am Ortsteil Astlehn bis nach Runhof. Von Runhof folgt die Route der Ötztaler Ache bis zur Straßenbrücke in Huben. Nach Überquerung der Brücke geht es wieder dem Flusslauf folgend zurück bis zur Runhofer Brücke. Über den rechten Uferweg gelangt man wieder zum Ausgangspunkt.

Rundwanderweg Huben
Gehzeit: ca. 1,5 h

Route: Von der Kirche in Huben wandert man Richtung Funpark, von dort über die Holzbrücke in südlicher Richtung vorbei am Sportplatz durch die Siedlung bis zum Feuerwehrhaus. Von der Straßenbrücke dem Flussufer linksseitig folgend führt dieser Weg zurück zum Ausgangspunkt bei der Pfarrkirche Huben.

Rundwanderweg Riederseite
Gehzeit: ca. 3 h

Route: Von der Bushaltestelle in Winklen führt der Weg den Hinweisschildern zur Wurzberg-Alm folgend zu den Ortsteilen Unterried, Lehn und Oberried. Der Weg verläuft flach, lediglich zur Pestkapelle steigt leicht an. Über den Auenweg geht es vorbei beim Ortsteil Lehner Au zurück bis nach Winklen.

Von Huben nach Aschbach
Gehzeit: ca. 1,5 h

Route: Von der Ötztaler Achbrücke am südlichen Ausgang von Huben folgen Wanderer zuerst dem rechten Achufer (ca. 200 m). Anschließend überquert der Weg die Bundesstraße. Entlang des Ötztaler Mountainbike Trails geht es über die Ortsteile Winkle und Bruggen bis nach Aschbach.

Rundwanderweg Längenfeld-Burgstein

Gehzeit: ca. 45 Minuten
Route: Vom Ortszentrum (Sparmarkt) folgt diese Wanderung dem breiten, ansteigenden Fußweg nach Burgstein. Durch den kleinen Ort geht es über die wenig befahrene Straße nach Runhof. Von dort folgt man dem Rundweg Nr. 3 bis zum Ausgangspunkt.

Längenfeld – Brand
Gehzeit: ca. 45 min.

Route: Von der Fischbachbrücke spaziert man dem Klammweg entlang über den breiten und ansteigenden Fußweg zur gemütlichen Jausenstation in Brand. Der Rückweg folgt den selben Weg zurück. Bei entsprechend sicheren Schneeverhältnissen ermöglicht eine Verbindung nach Burgstein die Einbindung in den Rundwanderweg Längenfeld-Burgstein.

Winklen – Wurzberg-Alm und retour
Gehzeit: ca. 3,5 h

Route: Im Ortsteil Winklen folgt man am besten mit der beim Tourismusverband erhältlichen Karte dem Weg Nr. 5 bis zum Schranken. Nun geht es ziemlich ansteigend dem Forstweg entlang bis zur Wurzberg-Alm (rund 4 km). Dieser Weg wird auch als Rodelbahn präpariert. Der Retourweg lässt sich somit als Schlittenfahrt verkürzen.


Huben –Alpengasthof am Feuerstein
Gehzeit: ca. 1 h

Route: Vom Sportplatz in Huben wandert man immer leicht ansteigend die zirka 2 km bis zum Alpengasthof am Feuerstein. Dieser Weg wird als Rodelbahn präpariert, nachts ist sie beleuchtet. Schlitten gibt es auf der Alm zum Leihen.
DIENSTAG RUHETAG!

Buchungsanfrage

Attraktive Winter-Preise
Sehen Sie hier eine Übersicht unserer Preise und Saisonzeiten, welche für Ihre schönsten Tage im Jahr bereitstehen!

Hotel Edelweiss im Ötztal  ·  Familie Kuen  ·  Unterlängenfeld 22  ·  Austria-6444 Längenfeld  ·  Tel. +43 5253 5206  ·  Fax +43 5253 5917-6

Das Hotel Edelweiss ist ein traditionsreiches 3-Sterne- Hotel, welches seit Generationen von der Familie Kuen geführt wird. Hier finden Sie
Ihren Platz in gelebter Gastfreundschaft und gemütlicher Atmosphäre. Kulinarisch werden sie vom Chef Franz Kuen“ persönlich verwöhnt.
Genießen Sie die typische Tiroler-Küche direkt vor derÖtztaler Bergkulisse mit den „Fünf-Fingerspitzen“- Hauerkogel.

www.edelweiss-tirol.at

info@edelweiss-tirol.at

ÖtztalÖtztalTirolAqua Dome